Kooperationen > Hort

Kooperation Grundschule-Hort

Schule und Hort - ein starkes Team für Kinder

Unsere Schüler besuchen die Horte in Bernsbach und Lauter.
Seit dem Schuljahr 2009/2010 gibt es eine Kooperationsvereinbarung mit den Einrichtungen.

Kooperationspartner

Kooperationsbeauftragte

Kita "Kinderparadies" Bernsbach

Herr Horn

Kinderhaus "Mini und Maxi" Lauter

Frau Dubitzki

Hort der Volkssolidarität an der GS Frau Rudolph

Hugo-Ament-Grundschule

Frau Rau

Grundschule und Hort sind Lern- und Lebensorte, die in Zusammenarbeit mit den Eltern einen spezifischen Bildungs- und Erziehungsauftrag erfüllen. LehrerInnen und ErzieherInnen sind wichtige Bezugspersonen für jüngere Schulkinder. Gemeinsam nehmen wir die Verantwortung für das Wohlergehen der uns anvertrauten Kinder wahr, denn es sind dieselben Kinder, die die Schule und anschließend den Hort besuchen. Eine enge Zusammenarbeit ist für uns deshalb selbstverständlich.

Die Kooperationsvereinbarung trifft Aussagen zu folgenden Schwerpunkten:

  • gemeinsame Jahresplanung
  • halbjährliche Kooperationstreffen beider Leitungen und der Kooperationsbeauftragten
  • gemeinsame Planung von Projekten
  • gegenseitige Unterstützung im Schul- bzw. Hortalltag
  • Gestaltung und Ausbau offener GanzTagsAngebote
  • Hausaufgaben-Hinweise im gemeinsamen Arbeitspapier
  • Schulwegbegleitung
  • Absprachen zwischen LehrerInnen und ErzieherInnen
  • Elternarbeit/gemeinsame Gestaltung von Elternabenden
  • Einladung der Kooperationsbeauftragten zu Elternratssitzungen und Schulkonferenzen
  • gemeinsamer Besuch von Fortbildungen

Basis für das Gelingen der Zusammenarbeit ist der stetige Austausch von Informationen und der wertschätzende Umgang miteinander.

Die Kooperationsvereinbarung wird jährlich evaluiert und auch zwischenzeitlich auf den Prüfstand gestellt, um schnell auf Veränderungen reagieren zu können.

Herzlich Willkommen im Bernsbacher Kinderhort

assets/theme/content/images/hort/kp002.jpg assets/theme/content/images/hort/IMG_3953.JPG

Mit unserem großzügigen Außengelände und einem eigenen Gebäude über drei Etagen, bietet sich den Kindern eine vielfältige außerschulische Lern- und Erfahrungsumgebung. Im Mittelpunkt unserer Arbeit steht die Bildungspartnerschaft gemeinsam mit der Schule und den Familien der Kinder.

Unsere kommunal getragene Einrichtung ist täglich geöffnet. Neben zahlreichen Spiel- und Lernangeboten haben die Kinder die Möglichkeit, ein Mittagessen einzunehmen, Hausaufgaben zu erledigen und verantwortungsvoll, selbstbestimmt ihre Freizeit in unserer Einrichtung zu organisieren.

Die Arbeit mit den Kindern strukturiert sich in einer halboffenen Gruppenführung. Es stehen den Kindern der ersten, zweiten, dritten und vierten Klasse jeweils ein bis zwei Bezugserzieher zur Verfügung. Nach gruppeninternen Besprechungen, Mittagessen und Erledigung der Hausaufgaben können sich die Kinder frei im gesamten Einrichtungskomplex bewegen. Angebote, Veranstaltungen und Ausflüge werden gruppenübergreifend durchgeführt.

Ein weiterer wesentlicher Inhalt der sozialpädagogisch orientierten Hortarbeit betrifft die Gestaltung der Schulferien. Hier planen wir gemeinsam mit den Kindern interessen- und jahreszeitorientierte Ausflüge, Kreativwochen, Sportangebote und Begegnung mit dem "Besonderen".

Unser Team (Erzieherinnen, Sozialpädagogen, Praktikanten) kooperieren mit der ortsansässigen Grundschule. Neben eines Übergangs vom Kindergarten in die Schule/Hort, organisieren wir partnerschaftlich die Tagesabläufe unserer Kinder, realisieren kulturelle Projekte und stehen in ständigem Austausch mit den Eltern und der Schule, um den individuellen Bedürfnissen, Interessen und Fähigkeit des Kindes ausgiebigen Spielraum zu ermöglichen.

Das Kinderhaus "Mini und Maxi" in Lauter stellt sich vor

Unser Kinderhaus "Mini und Maxi" befindet sich in der Straße des Friedens 31, im ehemaligen Grundschulgebäude, welches im August 2008 voll saniert als Kindertagesstätte in Betrieb genommen werden konnte. Seit dem sind alle drei ehemaligen Kindereinrichtungen in einem Gebäude vereint. Aufgrund der räumlichen Gegebenheiten befindet sich im Erdgeschoss der Krippenbereich, im 1. Obergeschoss der Kindergartenbereich und im 3. Obergeschoss der Vorschul- und Hortbereich.

Die Einrichtung ist Montag bis Freitag von 6.00 Uhr bis 17.00 Uhr geöffnet und seit dem 01. August 2010 in Trägerschaft der Volkssolidarität Kreisverband Aue-Schwarzenberg.

Derzeit besuchen 40 Krippen- und 85 Kindergartenkinder, davon 22 Vorschüler sowie 72 Hortkinder unser Kinderhaus.

Helle freundliche Räume zeichnen unser Haus aus und bieten unseren Kindern eine angenehme Atmosphäre. Zur Zeit arbeiten im Hortbereich vier staatlich anerkannte Erzieherinnen. Neben einem separaten Hausaufgabenzimmer stehen unseren Hortkindern noch 3 große Gruppenräume zur Verfügung. Seit diesem Jahr haben wir zusätzlich noch eine Bastelwerkstatt für die kleinen Handwerker und für unsere "Leseratten" eine Kinderbibliothek eingerichtet. Darüber hinaus entspannen sich die Hortkinder auch gern mal in unserem Therapieraum und gehen auf Traumreise. Uns ist eine offene Arbeit im Hortbereich sehr wichtig. So können die Kinder je nach individuellen Interessen ihre Freizeit selbst gestalten. Der Hortbereich verfügt über ein separates Außengelände, wo sich die Kinder unabhängig der Mittagsruhzeit im Freien bewegen können.

Eine Hausaufgabenbetreuung findet montags, dienstags und donnerstags (orientiert sich am Ganztagsangebot der Grundschule) statt. Die anderen beiden Tage sind hausaufgabenfrei, so dass die Freizeit durch verschiedene Angebote, wie beispielsweise Sport in der Turnhalle, Basteln und kreatives Gestalten, Musik und Tanz, Yoga, Theater- und Waldprojekt etc. individuell gestaltet werden kann. Einmal monatlich werden freitags Kindergeburtstage gefeiert. Unsere Kinder haben durch den Hortrat auch die Möglichkeit demokratisch mit zu entscheiden und sich zu beteiligen. Ein weiteres Anliegen ist uns, den Kindern eine abwechslungsreiche Feriengestaltung zu bieten. So können sowohl unsere Hortkinder als auch die Eltern ihre Wünsche, Vorschläge und Ideen bei der Planung mit einbringen. Seit längerem stehen die beiden Horte Bernsbach und Lauter in enger Verbindung, so sind auch hier gemeinsame Aktivitäten für die Ferienzeit (z.B. Sportfeste etc.) geplant.