Neuigkeiten

Neuigkeiten

Wer wird Lesekönig?

An die Bücher - fertig los!  - Lesewettbewerb 2019

Unsere Gäste: Swen Kaatz-ein Geschichtenschnitzer aus dem Erzgebirge, Frau Kerstin Walter (Buchhandlung)

Anlässlich unseres diesjährigen Lesewettbewerbes begrüßten wir in der Turnhalle einen besonderen Gast - den Gaatzinger. Der Gaatzinger ist ein Löffelschnitzer aus dem Erzgebirge, der in seiner kleinen Werkstatt nicht nur Löffel und Teller, sondern so manch Spielzeug und Haken schnitzt. Im Wald sucht und findet er das für sein Handwerk nötiges Holz. Eines Tages lernt er dort unter kuriosen Umständen einen Zwerg kennen. Er freundete sich mit ihm an und nun flüstert der Zwerg ihm bei seinen Besuchen in der gemütlichen Werkstatt immer wieder Geschichten ins Ohr, welche er dann weitererzählt und mit den Materialien aus seiner Werkstatt darstellt.

assets/theme/content/images/lesewettbewerb/Erzaehler mit Ben 1c.JPG assets/theme/content/images/lesewettbewerb/3a mit Erzaehler.JPG

Außerdem fand in dieser Woche auch unser schulinterne Lesewettstreit statt. Zunächst ermittelten die Klassen in einem Vorausscheid aus ihrer Mitte jeweils die drei besten Leser. Diese konnten beim anschließenden Endausscheid vor den Augen und Ohren einer fachkundigen Jury ihr Können unter Beweis stellen. Lesesicherheit, Lesetempo und die richtige Betonung waren wesentliche Kriterien für die Entscheidung. Da viele Kinder mit respektablen Lesefähigkeiten beeindruckten, war die Entscheidung für die Jury oft nicht einfach.

Doch schließlich überzeugten aus der

 

Klassenstufe 1:

   

Klassenstufe 2:

1. Platz: Joshua Mehlhorn
  1. Platz: Annika Hempel
2. Platz: Jakob Lorenz
  2. Platz: Hanna Bühnemann
3. Platz: Samuel Lange
  3. Platz: Stella Seliger
         
 

Klassenstufe 3:

   

Klassenstufe 4:

1. Platz: Max Schramm
  1. Platz: Kaja-Luna Hennig
2. Platz: Jasmin Bochmann
  2. Platz: Mia Matetschk
3. Platz: Lena Krauß
  3. Platz: Alessia Nehlen
 
     

Herzlichen Glückwunsch an die Sieger und ein großes Dankeschön an alle Beteiligten für ihre guten Vorträge!

Alle Preisträger erhielten eine Urkunde und neues "Lesefutter". Die Buchpreise wurden dankenswerter Weise wieder von unserem Förderverein finanziert. Die "Lesekönige" werden den 1. Elternabend für die zukünftigen Erstklässler mit dem Vorlesen einer Geschichte aus dem Kinderbuch "1. Klasse Wackelzahn" eröffnen.

Der Welttag des Buches am 23. April ist ein wunderbarer Anlass, die Lust am Lesen zu wecken.

Frau Walter, Filialleiterin der Buchhandlung Bücher-Walther in Stollberg, nahm unsere Viertklässler mit auf eine Reise durch die Welt der Bücher. Sie sprach mit den Kindern über ihre Lesegewohnheiten und stellte ausgefallene Bücher vor. Besonders faszinierend fanden sie "Abc3D, ein spektakuläres Pop-up Buch und das kleinste Buch der Welt, welches nur 5x7mm groß ist und dessen Seiten mit einem extra gefertigten Stempel bedruckt worden sind.

assets/theme/content/images/lesewettbewerb/Buch 4b.JPG assets/theme/content/images/neuigkeiten/Kleinstes Buch.JPG

Am Ende des Vormittags bekam jeder Viertklässle das Buch " Der geheime Kontinent" geschenkt, das extra für den "Welttag des Buches" von dem deutschen Kinderbuchautor THiLO geschrieben wurde.

90. Schulgeburtstag

90 Jahre Schule Bernsbach: Ein Grund zum Feiern

Für das Leben und nicht nur für die Schule haben hier in unserer Bernsbacher Schule schon Generationen von Schülerinnen und Schülern gelernt. Sie hat fröhliches Kinderlachen, aufgeregt klopfende Herzen und manche Träne gesehen. Beinahe ein volles Jahrhundert besteht unsere Schule bereits. Die Schulgeschichte unserer heutigen Schule beginnt mit der Grundsteinlegung am 3. September 1926. Schon ein knappes Jahr später, am 16. Juli 1927, konnte die Schule ihrer Bestimmung übergeben werden. Unserem Jubiläumsfest ging eine Projektwoche unter dem Thema "Schule früher und heute" voraus. Dem Thema "Schule früher" widmete sich die Ausstellung "90 Jahre" Schulgeschichte" in unserer Turnhalle. Unter dem Motto "Schule heute" verwandelte der 1. Ostdeutsche Projektcircus Andre Sperlich unsere Grundschule in ein Zirkuscamp und bei Groß und Klein brach das Zirkusfieber aus. Am 15. Juni 2017 haben wir dann mit einem bunten Festprogramm und einem Tag der offenen Tür unseren 90. Schulgeburtstag gefeiert. Hier ein paar Momentaufnahmen:

assets/theme/content/images/startseite/90. Geburtstag/Ausstellung 1.JPG

assets/theme/content/images/startseite/90. Geburtstag/Ausstellung2.JPG

assets/theme/content/images/startseite/90. Geburtstag/Badesalz.JPG

assets/theme/content/images/startseite/90. Geburtstag/Duefte.JPG

assets/theme/content/images/startseite/90. Geburtstag/Fleissige Bastler.JPG

assets/theme/content/images/startseite/90. Geburtstag/In der Kaffestube.JPG

assets/theme/content/images/startseite/90. Geburtstag/In der Kraeuterstube.JPG

assets/theme/content/images/startseite/90. Geburtstag/Sketch.JPG

assets/theme/content/images/startseite/90. Geburtstag/Tanz.JPG

"Mirinda Zauberwind"

Das zauberhafte Elfenmusical für große und kleine Zuschauer

Die Turnhalle unserer Grundschule verwandelte sich am Donnerstag, dem 9. Juni 2016 in einen märchenhaften Elfenwald. Der ist eigentlich für Menschen tabu, aber die Darsteller des Musicals "Mirinda Zauberwind" machten für ihre Aufführung eine Ausnahme. Insgesamt 38 Mädchen und Jungen des Ganztagsangebotes "Singen, Tanzen, Musizieren" nahmen ihre Zuschauer mit in das wunderschöne Elfenland, wo noch nie ein Mensch gewesen ist. Geschützt wird die Idylle von dem geheimnisvollen Elfenstaub, den Schmetterlinge, Hummeln und Elfen aus dem Blütennektar der Blumen gewinnen, die im Elfenland wachsen. Nur ein fröhliches, freches, aber mutiges Elfenmädchen sorgt immer wieder für Unruhe: Mirinda Zauberwind. Mirinda hat meist nur Unsinn im Kopf. Im Zaubern ist sie sehr geschickt. Doch Mirinda ist oft traurig, denn niemand weiß, wer ihre Eltern sind. Deshalb macht sie sich auf die Suche nach ihnen und gerät dabei in spannende Abenteuer...

Unseren Grundschülern gelang es bestens den Stoff in die Tat umzusetzen und ihre großen und kleinen Zuschauer zu begeistern. Souverän konnten die Kinder das Erlernte vortragen. Mancher staunte nicht schlecht, was sich hier an Talenten verbirgt. 

eine grafik

 

 

eine grafik

 

 

eine grafik

 

 

eine grafik

 

Erfolgreiche Teilnahme am 20. CWW

Grundschüler jubeln erneut über Siegerpokal

Damit haben die vier Schüler unserer Grundschule wirklich nicht gerechnet: Nach der Auswertung aller Arbeitsergebnisse des 20. Clemens-Winkler-Wettbewerbs am gleichnamigen Gymnasium in Aue stand fest, dass das erfolgreichste Team auch in diesem Jahr aus der Hugo-Ament-Grundschule kommt. Stolz und überglücklich nahmen John Weißflog, Attila Harmsen, Leif Menzel und Tom Stuth den Siegerpokal entgegen. Gemeinsam mit zahlreichen Mädchen und Jungen aus Grundschulen des Altkreises Aue-Schwarzenberg stellten sie sich den anspruchsvollen Herausforderungen und zeigten, wie gut sie sich auf mathematischem Gebiet auskennen und welche Fähigkeiten sie schon beim Erlernen der 1. Fremdsprache Englisch erworben haben. Voller Eifer gingen sie an die Lösung der kniffligen Aufgaben - und das zahlte sich aus. So sicherte sich Tom bei den Mathematikern einen tollen 2. Platz. Ganz euphorisch wurde John bejubelt und er selbst konnte sein Ergebnis kaum fassen. Er siegte im Fach Englisch, war der Beste unter allen Teilnehmern! Auch Attila und Leif konnten mit ihren Leistungen zufrieden sein und nahmen zum Abschluss des Wettbewerbs, der feierlich in der Aula des CWW-Gymnasiums begangen wurde, freudestrahlend ihre Urkunden und den Siegerpokal entgegen.

Herzlichen Glückwunsch!

Der Sächsische Schulsporttag an unserer Grundschule

Fällt das Wort "Sporttag", ist der Jubel bei unseren Kindern immer groß. Zum einen, weil kein Ranzen gebraucht wird und der normale Unterricht nicht im Vordergrund steht, zum anderen, weil immer jede Menge sportliche Highlights einladen, sich einen ganzen Tag lang zu bewegen. Am Freitag, dem 13. November war es wieder einmal soweit: Der Sächsische Schulsporttag stand auf dem Stundenplan. Unsere "Chefsportlehrerin" Frau Holzhey hatte wieder viele tolle Dinge auf die Beine gestellt. Die Kinder konnten mit Laufzetteln "bewaffnet" ihre Leistungsgrenzen bei Übungen wie Aufsteiger, Hockwende, Bumeranglauf, Seilspringen, Ballprellen und Standweitsprung austesten. Die Handballer vom EHV Aue boten ein schweißtreibendes Schnuppertraining an. In der Turnhalle gab es viel Spaß bei Staffelläufen und verschiedenen Haschespielen. Im Gymnastikraum bewegten sich die Kinder nach Musik und in der Aula war ein abwechslungsreicher Parcour fürs Training unserer Füße aufgebaut. Die Großen nutzen außerdem die Kegelbahn auf der Lauterer Straße und hatten viel Freude dabei, wenn alle Neune fielen.

Gewonnen haben an diesem Tag alle, denn alle haben sich ausreichend bewegt. Einige verließen mit hochrotem Kopf und noch ziemlich schwitzend am Mittag das Schulhaus. Jeder hat sich irgendwo verbessern können und vielleicht hat der ein oder andere sogar eine neue Sportart im Freizeitbereich für sich entdeckt.

Herzlich bedanken möchten wir uns bei allen Muttis, Vatis, Omas und Opas, welche den Stationsbetrieb abgesichert haben, bei den Handballern des EHV, bei den fleißigen Helfren des SV Saxonia Bernsbach e.V. Abteilung Kegeln, wobei uns der Verein wiederholt kostenlos die Nutzung der Kegelbahn zur Verfügung stellte, beim TV 1864 für die Nutzung der Turnhalle und bei allen nicht namentlich genannten Helfern, ohne die so ein Tag nicht realisierbar wäre.

Kindermusical Felicitas Kunterbunt-Wir sind alle Kinder dieser Welt

"Eine Reise um die Welt mit Felicitas Kunterbunt"

Seit Januar probten 30 Schülerinnen und Schüler unserer Grundschule unter der Regie von Frau Meyer und Frau Wehrmann für unser Programm "Eine Reise um die Welt mit Felicitas Kunterbunt". Am Donnerstag, dem 11. Juni war es dann endlich soweit: Die Kinder des Ganztagsangebotes "Singen, Tanzen, Musizieren" und Julie Gräßler aus der Klasse 4a nahmen ihre Zuschauer mit auf eine Reise um die Welt. Die Geschichte nimmt ihren Anfang im Kinderzimmer der kleinen Martha. Dort sorgt die Puppe Felicitas, die anders ist als die Kuscheltiere in der großen Spielzeugkiste, für Aufregung. Textsicher und selbstbewusst nahmen unsere kleinen Akteure ihre Zuschauer mit auf eine lange Reise quer durch alle Kontinente. Auf ihrer musikalischen Abenteuerreise begegneten sie wilden Piraten, einem stolzen Indianerhäuptling, lustigen Pinguinen, zwei Eisbären und noch vielen anderen mehr. Als die Kinder zum Schluss das Lied "Wir sind alle Kinder dieser Welt!" sangen, war bei nicht wenigen Zuschauern der "Gänsehauteffekt" da und lang anhaltender Beifall belohnte die tollen Leistungen aller Mitwirkenden. "Es ist nicht wichtig wer oder was wir sind, wichtig ist zu wissen, wohin man gehört", lautete ihr Rat. Und so nahm die lange Reise ein gutes Ende mit der Entdeckung, dass immer, wenn Zusammenhalt und Respekt voreinander in den Herzen ist, echte Freundschaft entstehen kann.

Ein ganz herzliches Dankeschön geht an unsere Gäste, die so zahlreich erschienen sind und mit ihrer Spende Wir freuen uns sehr, dass unsere Grundschule einen Betrag von 525 Euro auf das Konto des Elternvereins krebskranker Kinder e.V. in Chemnitz einzahlen konnte. Auch die Schülerfirma der Heinrich-Heine-OS spendete ihre Einnahmen aus der Kaffeestube in Höhe von 100 Euro dem EKK Chemnitz e.V. Das Geld ist eine wertvolle Unterstützung bei der Finanzierung der verschiedenen Betreuungsangebote für die betroffenen Familien.

Neue Weblinks für Kids

Wir haben die Kategorie Weblinks nun für Kinder erweitert. Unter anderem sind da Knobelein und auch Online-Spiele für die ganze Familie zu finden.

Alle Links finden Sie hier.